Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Unser Dorf

Die Gemeinde Altbüron liegt im Nordwesten des Luzerner Hinterlandes und grenzt im Westen an die Gemeinde Melchnau im Kanton Bern. Die natürliche Grenze bildet das Flüsschen Rot, ein Quellfluss der Murg. 
Der Ort liegt in einer Mulde zwischen dem Schlösslifelsen und dem Kapellhügel inmitten einer malerischen Landschaft. Auf dem Schlösslifelsen stand bis zu ihrer Zerstörung im Jahr 1309 eine Burg. Die Antoniuskapelle aus dem 16. Jahrhundert ist das weithin sichtbare Wahrzeichen Altbürons.
Die grössten Arbeitgeber im Ort sind die Affentranger Bau AG und die schaerholzbau ag, doch die Liste der ansässigen Firmen ist lang. So gibt es mehrere Autowerkstätten, Gartenbaufirmen und Coiffure-Salons, eine Gärtnerei, einen Spar mit Postagentur, eine Bäckerei mit Café und eine Filiale der Raiffeisenbank. Ausserdem sind zahlreiche Handwerksfirmen in Altbüron ansässig. Die Yoga-Boutique hat Kunden aus der ganzen Schweiz.    
Zum ländlich geprägten Dorf gehören zahlreiche Streusiedlungen und Einzelgehöfte, die bäuerlich bewirtschaftet werden.
Im Ort findet man neben schönen alten Bauernhäusern auch viele neue moderne Ein- und Mehrfamilienhäuser, die mehr und mehr das Ortsbild prägen.
Für die vielen Kinder im Dorf gibt es eine Primarschule mit Basisstufe. Die Oberstufenschüler fahren zur Schule nach Zell oder zur Kanti in Willisau.
Willisau und Langenthal, zwei hübsche Städtchen mit Flair, befinden sich ganz in der Nähe und bieten sich für einen Einkaufsbummel an.
Altbüron liegt mitten in der Natur und doch zentral. Die nächste Anschlussstelle zur Autobahn A2 ist nur 12 km entfernt. Die Stadt Luzern erreicht man mit dem Auto in 50 Minuten, Bern und Zürich in einer Stunde.