Das Wahrzeichen von Altbüron ist die heimelige Antoniuskapelle mitten im Dorf. Aus allen Richtungen ist die Dorfkapelle auf dem sanften Hügel sichtbar.

Wie bei kaum einem anderen Sakralbau des Luzerner Hinterlandes ist die Geschichte der Kapelle St. Antonius in Altbüron geprägt von den konfessionellen Gegensätzen, die das Leben in diesem Grenzgebiet über Jahrhunderte bestimmten.

Zum Schutz vor Unwettern errichteten die Altbürer 1683 mit schweren finanziellen Opfern die Antoniuskapelle. Das in den Jahren 1973/74 umfassend restaurierte Kirchlein, ein bauliches Schmuckstück und markantes Wahrzeichen des Dorfes, thront mitten über dem Dorf und ist auch heute noch eine oft aufgesuchte Stätte zur inneren Einkehr und eine bekannte Hochzeitskapelle. Hin und wieder finden hier auch klassische Konzerte

statt.

Gemeindeverwaltung Altbüron: 062 207 00 80 / Mail: gemeindeverwaltung@altbueron.ch
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do 08.00 - 11.45, 14.00 - 17.00 Uhr.

Mi, Fr 08.00 - 11.45 Uhr, Nachmittag geschlossen.