Der Dentenbergweiher - ein neues Naturidyll in Altbüron

Im Gebiet Steinhubel-Dentenberg, unmittelbar am Grenzpfad Napfbergland, bereichert ein neu angelegter Weiher die Landschaft. Der Dentenbergweiher bietet nicht nur selten gewordenen Pflanzen und Tieren Lebensraum, sondern erfreut auch Erholungssuchende und Wanderer entlang dem Grenzpfad Napfbergland. Rund um den Weiher wurden verschiedene traditionelle Landschaftselemente angelegt. So bilden, wie einst in der Region üblich, Schnitthecken eine Abgrenzung zur Strasse. Die Baumreihe entlang dem Weg wird zusammen mit den Waldbäumen eine Allee ergeben. Der humusarme Boden um den Weiher wie auch die Kiesflächen wurden mit geeigneten Wildblumenmischungen angesät. So wird das Gebiet schon bald mit einem bunten Blütenkleid aufwarten. Die neu erstellte Trockenmauer und die aufgeschichteten Steinhaufen bieten dem in Altbüron vorkommenden 'Glögglifrosch' einen weiteren Lebensraum. Solche Lebensräume lassen sich um jedes Haus und jeden Hof anlegen.

Die Natur- und Umweltkommission von Altbüron sowie der Naturschutzverein Rottal beraten Sie gerne.

 

 

Gemeindeverwaltung Altbüron: 062 207 00 80 / Mail: gemeindeverwaltung@altbueron.ch
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do 08.00 - 11.45, 14.00 - 17.00 Uhr.

Mi, Fr 08.00 - 11.45 Uhr, Nachmittag geschlossen.