Archiv

Filter
  • 10 Jahre Spar im Dienste der Kunden

     

    Die E. + H. Imbach GmbH, örtliche SPAR Franchisenehmerin, konnte kürzlich ihr 10-jähriges Firmenjubiläum begehen. Sie hat es in dieser Zeit mit Innovation, Flexibilität und grossem Einsatz aller Beteiligten verstanden, das Unternehmen zu einem festen und stabilen Faktor im Dorf und in der regionalen Umgebung zu entwickeln und zu festigen. Erich und Hildegard Imbach ist es – zusammen mit ihrem motivierten Team – gelungen, in dieser Zeitspanne aus der ursprünglichen Idee eine Erfolgsgeschichte zu generieren. Das Unternehmen hat es verstanden, sich im sehr angespannten und anspruchsvollen Detailhandelsumfeld zu etablieren.

     

     

    Innovation, Qualität und Topservice sind dabei wesentliche Elemente des Erfolgs und unveränderteBasiswerte der künftigen Geschäftstätigkeit. Bewährt hat sich auch die Zusammenarbeit mit den regionalen Lieferanten, welche das ohnehin schon breite Spar - Angebotssortiment mit ihren Produkten vorteilhaft ergänzen. Aus dem Gesamtangebot nicht mehr wegzudenken ist zudem die flexible Dienstleistung des 24 Stunden Getränkeservice bei Anlässen jeder Art. Zudem führt das Unternehmen seit November 2016 - als weitere Dienstleistung für die Bevölkerung - die örtliche Postagentur.

     

     

    In einer kleinen Feier, verbunden mit einem feinen Apéro, wurde am vergangenen Freitag dieses Jubiläum gewürdigt. Zugegen waren verschiedene Delegationen, so u.a. die örtlichen Behörden, die regionalen Lieferanten und Vereine. In verschiedenen Dankesvoten liessen die Inhaber, Hildegard und Erich Imbach, Gemeindepräsident Valentin Kreienbühl und auch André Scherrer von der SPAR Gruppe, die Geschichte des Unternehmens auf humorvolle Art und Weise Revue passieren. Die Teammitarbeiterinnen Lisbeth Krähenbühl (fester Bestandteil des Unternehmens seit Beginn), Erika Bernet und Therese Grob wurden dabei, als äusserliche Anerkennung und Dank fürihr stets kompetentes Wirken, mit einem Blumenstrauss bedacht. Und ganz selbstverständlich auch Hildegard Imbach, welche aus den Händen Ihres Ehemanns ein schönes Bouquet in Empfang nehmen durfte.

      

     

    Das Sparteam wird auch in Zukunft ehrlich, fair und transparent agieren und den geschätzten Kunden den bestmöglichen Service anbieten.

     

     

    Das aufgestellte Spar-Team ist gerne für Sie da.

     

    Die Teilnehmenden der 10-Jahr-Feier freuen sich über das Spar-Jubiläum. 

     

  • 6. Bergprüfung in Altbüron


    Am Sonntag, 18. August 2013 findet zum 6. mal die Bergprüfung für historische Sport- und Rennwagen statt. Es wird wieder ein grosses Spektakel werden. Mit dabei auch bekannte Namen wie: Marcel Fässler, Neel Jani, Luigi Taveri, Biland / Waltisberg, etc. etc.

    Weitere Informationen unter www.race-inn.ch.

     

  • 7. Bergprüfung für Sport- und Rennwagen: 16. August 15

     

    Auch in diesem Jahr findet wiederum die beliebte Bergprüfung für historische Sport- und Rennwagen statt. Am Sonntag, 16. August 2015 wird der Event für Motorsportbegeisterte zum 7. Mal durchgeführt. Mitdabei berühmte Namen wie Rolf Biland und Kurt Waltisperg.



    bild

  • 8. Bergprüfung für historische Sport- und Rennwagen 20. August 2017

     

    Die 8. Veranstaltung findet am Sonntag, 20. August 2017 auf der bekannten und bewährten 1.4 Kilometer langen Staltenstrasse statt. Auf der Webseite der Freunde Bergprüfung Altbüron finden Sie das Anmeldeformular sowie die angemeldeten Fahrer mit ihren Fahrzeugen.

  • Absolutes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe

     

    Medienmitteilung des Kantons Luzern vom 21. April 2020:

     

    Ab sofort gilt absolutes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe

     

    In Absprache mit den Zentralschweizer Kantonen erlässt der Kanton Luzern ein absolutes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe. Zudem ist es auf dem ganzen Kantonsgebiet (inkl. Gewässern) verboten, Feuerwerkskörper abzubrennen oder durch offenes Feuer angetriebene Ballone/Laternen steigen zu lassen. Die Waldbrandgefahr ist auf Gefahrenstufe 4 gestiegen.

     

    Nachdem die Niederschläge am vergangenen Wochenende ausgeblieben sind, hat sich die Situation betreffend Waldbrandgefahr weiter verschärft.
     
    Die zuständigen Behörden der Kantone Luzern, Nidwalden, Obwalden, Schwyz, Uri und Zug stufen die Gefahrensituation neu als gross ein (Gefahrenstufe 4 von 5). Mit der Erhöhung der Gefahrenstufe wird im Wald und in Waldesnähe (bis 50 m Waldabstand) ein absolutes Feuerverbot erlassen.

     

    Das absolute Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe tritt im Kanton Luzern auf Dienstag, 21. April 2020 in Kraft und beinhaltet folgende Regelungen:
     
    - Es ist verboten, im Wald und an Waldrändern Feuer zu entfachen. Dies gilt insbesondere innerhalb eines Abstandes von 50 m zum Wald.
    - Aufgrund der Gefahr durch Funkenflug ist das Feuern in sämtlichen unbefestigten Feuerstellen und mit Einweggrills – ungeachtet des Standorts im Freien – auf dem ganzen Kantonsgebiet (inkl. Gewässern) verboten.
    - Erlaubt ist das Grillieren auf Gasgrills sowie das Grillieren in Gärten oder auf Balkonen mit Holzkohlegrills sowie in fest eingerichteten Cheminées/Feuerstellen/Feuerschalen, sofern ein Abstand von mindestens 50 Metern zum Wald eingehalten wird. Bei starkem Wind ist wegen der Gefahr von Funkenflug ganz darauf zu verzichten.
    - Es ist verboten, brennende Zigaretten, andere Raucherwaren oder Streichhölzer wegzuwerfen.
    -Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern sowie das Steigenlassen von «Heissluftballonen / Himmelslaternen» (gekauft oder selbstgebastelt), welche durch offenes Feuer angetriebenen werden, sind auf dem ganzen Kantonsgebiet (inkl. Gewässer) verboten.
    - Die Bevölkerung ist aufgerufen, mit Feuer im Freien sorgfältig umzugehen und insbesondere Feuer nie unbeaufsichtigt zu lassen. Es wird empfohlen, entsprechendes Löschmaterial bereit zu halten.
    - Zuwiderhandlungen gegen dieses Verbot werden polizeilich geahndet. Wer einen Waldbrand verursacht, wird zudem für die daraus entstehenden Kosten für die Bekämpfung und Wiederherstellung belangt.
     
    Die Forstbehörden stehen in Kontakt mit der Polizei und Feuerwehr sowie den übrigen Zentralschweizer Kantonen. Genügend Niederschläge verteilt auf dem ganzen Kantonsgebiet sind nötig, damit sich die Situation entschärft. Bleiben die Niederschläge weiter aus, kann eine weitere Verschärfung auf Gefahrenstufe 5 (sehr grosse Gefahr) nicht ausgeschlossen werden.
     
    Alle relevanten Informationen sind auf der Webseite der Dienststelle Landwirtschaft und Wald (lawa) www.lawa.lu.ch und auf www.waldbrandgefahr.ch aufgeschaltet.

     

    Plakat Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe

  • Abstimmungen

     

    Am Sonntag, 5. Juni 2016 wird über 5 nationale Vorlagen abgestimmt. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten an der Abstimmung teilzunehmen.

  • Abstimmungsergebnisse Gemeindeversammlung vom 30. November 2017

     

    Hier können Sie die Abstimmungsergebnisse der Budget-Gemeindeversammlung vom 5. Dezember 2016 ansehen.

  • Abstimmungsergebnisse Gemeindeversammlung vom 5. Dezember 2016

     

    Hier können Sie die Abstimmungsergebnisse der Budget-Gemeindeversammlung vom 5. Dezember 2016 ansehen.

  • Advents-Konzert 2015

     

    Anlässlich des 15-Jahr-Jubiläums der Kulturvereinigung Hilltbrunnenstube Altbüron, findet am Sonntag, 6. Dezember 2015 / 17.00 Uhr in der Antoniuskapelle ein klassisches Advents-Konzert statt.

     

    Hier die detaillierte Einladung

  • Adventskonzert 10. Dezember 2017

     

    Auch dieses Jahr lädt die Kulturvereinigung Hiltbrunnenstube zu einem inspirierenden Konzert in der schmucken St. Antonius Kapelle in Altbüron ein. Es werden unter anderem mit Gitarre begleitete Lieder des Liedschöpfers und Dichters Hans Roelli sowie schlichte Melodien aus der "Zeller Weihnacht " von Paul Burkhard zu hören sein.

     

    Vorverkauf über die Gemeindeverwaltung Altbüron: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 062 207 00 80

     

    Keine nummerierten Sitzplätze!

     

    Flyer

  • Adventskonzert 9. Dezember 2018

     

     

    Hier können Sie die Details zum Adventskonzert 2019 herunterladen.

  • Adventskonzert in der Kapelle St. Antonius 08.12.2019

     

     

    Am 8. Dezember 2019 um 17.00 Uhr führt die Kulturvereinigung Hiltbrunnenstube das schon bald zur Tradition gewordene Adventskonzert in der Kapelle St. Antonius in Altbüron durch.

     

    Weitere Informationen finden Sie im Flyer

  • Alphorn- und Büchelbläser 9. September 2017 in Altbüron

     

    Am 9. September 2017 werden sich Alphorn- und Büchelbläser des Zentralschweizerischen Jodlerverbandes (ZSJV) den ganzen Tag zwischen Buchs bis Luthern bewegen. Das musikalische Themas dieses Tages ist ganz dem bekannten Komponisten aus dem Luzerner Hinterland, Alfred Leonz Gassmann, gewidmet. Die Alphornbläser werden um 13.30 Uhr bei der Antoniuskapelle in Altbüron einen Stopp einlegen und ihre Klänge zum Besten geben. Wir heissen die Musikanten in Altbüron herzlich willkommen und wünschen ihnen einen schönen Aufenthalt.

     

    Das detaillierte Tagesprogramm der Alphorn- und Büchelbläser finden Sie hier.

  • Altbüron die Sonnenkönigin

     

    Pressebericht der neuen Photovoltaikanlage auf den Dächern des Schulhauses von Altbüron.

     

    Hier der Bericht zum Download

  • Altbüron im Fernsehen

      

    Der nationale Solarpreis 2013 geht in der Kategorie Institutionen an die Gemeinde Altbüron. Das Dorf Altbüron wird als eigentliche Solargemeinde bezeichnet und deckt einen Drittel des gesamten Stromverbrauchs mittels Solarenergie. Die Sendung Schweiz Aktuell des Schweizer Fernsehens hat am Montag, 14. Oktober 2013 eine Reportage über Altbüron gesendet.

    Hier der Link zur Fernsehsendung

  • Altbüron im Fernsehen

    Fernsehsendung Tele 1 „Unterwegs“ in Altbüron
    Am Sonntag, 2. Juni wird um 18:30 Uhr im Zentralschweizer Fernsehen Tele 1 die Sendung “Unterwegs in Altbüron “ ausgestrahlt.
    Der Drehtermin ist am Montag, 27. Mai 2013.


    Redaktor und Produzent ist Philipp Sager. Moderiert wird die Sendung von Damian Betschart.
    Altbüron wird sich von der besten Seite präsentieren.

  • Altbüron in der Fernsehsendung "Mini Schwiiz, dini Schwiiz"

     

     

    Informationen zu dieser Fernsehsendung ab 22. Juni 2020 finden Sie im Flugblatt, welches in alle Haushaltungen in Altbüron versandt wurde.

     

    Die Sendung aus Altbüron kann hier angeschaut werden.

  • Altbüron setzt auf Solarstrom

    In der neusten Sonderbeilage 'Grün' der Schweizer Illustrierten, ist die Reportage:

    Altbüron setzt auf Solaranlagen, publiziert.

     

    Bericht hier ansehen und herunterladen:

  • Anordnung Neuwahl Controllingkommission

     

     

    Die Anordnung der Neuwahlen der Controllingkommission Altbüron für den Rest der Amtsdauer 2016 - 2020 können Sie hier einsehen.

  • Aufruf an die Bevölkerung

     

     

    Die Einwohnergemeinde Altbüron sucht Wohnraum für Asylsuchende.

    Details sind unter diesem Link auf einem Flugblattersichtlich.

  • Ausbau Glasfasertechnologien ab November 2019

     

    In Kürze startet Swisscom mit dem Ausbau von Glasfasertechnologien in Altbüron. Damit löst Swisscom ihr Versprechen ein, in jeder Schweizer Gemeinde bis Ende 2021 Glasfasertechnologien auszubauen.

     

    Informationen der Swisscom

  • Auslagerung Steueramt


    Das Steueramt der Einwohnergemeinde Altbüron wird per 1. November 2013 an das regionale Steueramt Pfaffnau / Altbüron ausgelagert. Details können Sie dem Flugblattentnehmen.

  • Baugesuch Reto Kunz, Zofingen

     

     

    Hierkönnen Sie die Publikation des Baugesuches einsehen.

  • Baugesuchformular

    Unter der Rubrik Dokumentenverwaltung, Bauverwaltung ist ein neues Baugesuchformular aufgeschaltet. Hier der direkte Linkauf das Formular.
  • Biodiversitätstag 27. Mai 2018

     

    Nach zehn Durchführungen mit einem grossen Erlebnisrundgang findet am 27. Mai 2018 von 10 bis 13 Uhr in Altbüron ein «Biodiversitätstag im Kleinformat» statt; und zwar im Rahmen des «Festivals der Natur» und des europäischen Jahres des Kulturerbes.

     

    Den Medienbericht zum Biodiversitätstag "Wässermatten und europäisches Kulturerbe" vom 18. Mai 2018 können Sie hier herunterladen.

  • Cédric Achermann gewinnt Gold

     

    Cédric Achermann hat an den Berufs-Weltmeisterschaften vom 15. bis 18. Oktober 2017 in Abu Dhabi als bester Automatiker die Goldmedaille geholt. Die Gemeinde Altbüron und der stv altbüron gratulieren ihm ganz herzlich zu diesem grossen Erfolg und wünschen ihm für die berufliche wie private Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg.  Flyer

     

    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage https://www.swiss-skills.ch/team/

  • Chilbi in Altbüron

     

    Am Sonntag, 9. August 2015 ist Chilbi in Altbüron. Um 10.00 Uhr findet der Chilbigottesdienst in der St. Antoniuskapelle statt. Am Nachmittag ist Chilbibetrieb in der Unterdorfstrasse beim Gasthof Kreuz.
    Details sind auf dem Flugblatt ersichtlich.

  • Cornelia Lustenberger im Fernsehen


    Die einheimische Cornelia Lustenberger arbeitet seit Jahren in Honduras und setzt sich für Strassenkinderprojekte ein. Über ihre aufopfernde Arbeit sendet das Schweizer Fernsehen SF1 am nächsten Mittwoch, 22. Februar 2012, 22.50 Uhr eine Berichterstattung. Den Pressetext zur DOK-Sendung kann hiereingesehen werden.

     

    Unter diesem Linkkann die DOK-Sendung von gestern Mittwoch angeschaut werden.

     

  • Coronavirus: Aufruf des Gemeinderates zu Nachbarschaftshilfe und Solidarität




    Empfehlung des Bundesrates:

     

    Bleiben Sie zu Hause, insbesondere wenn Sie alt oder krank sind. Es sei denn, Sie müssen zur Arbeit gehen und können nicht von zu Hause aus arbeiten; es sei denn, Sie müssen zum Arzt oder zur Apotheke gehen; es sei denn, Sie müssen Lebensmittel einkaufen oder jemandem helfen.

     

    Der Bundesrat und die Schweiz zählen auf Sie!

     

     

     

    Der Gemeinderat will die von Bund und Kanton Luzern angeordneten Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung und der Gesundheitsversorgung vollumfänglich unterstützen. Deshalb hat er entsprechende Massnahmen beschlossen und fordert die Bevölkerung zu Nachbarschaftshilfe und Solidarität auf:

     

    Aufruf zu Nachbarschaftshilfe und Solidarität

    Hausliefersevice Drogerie Zell

    Vorsichtsmassnahmen Gemeindeverwaltung

    Schliessung Schul- und Sportanlagen Altbüron 

  • Doppelte Beiträge für Wärmedämmung von Gebäuden

     

    Gebäude energetisch zu sanieren lohnt sich! 2017 fliessen aus der CO2-Abgabe des Bundes so viele Fördergelder wie noch nie: Für die Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich erhalten Zentralschweizer Hauseigentümerinnen und -eigentümer 60 Franken pro Quadratmeter - doppelt so viel wie in den Vorjahren.

     

    Weitere Informationen finden Sie unter: Flyer_Gebäudeprogramm_2017 

  • DV der Regio West Luzern

     

    Mittwoch, 21. Mai 2014, findet um 16.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Hiltbrunnen in Altbüron die ordentliche Delegiertenversammlung der Region West Luzern statt. Neben der Behandlung der ordentlichen Traktanden steht im Mittelpunkt des Anlasses ein fesselndes Referat von René Dönni, Vizedirektor des Bundesamtes für Kommunikation und Co-Leiter der Abteilung Telecomdienste. Sein Referat beinhaltet die speziellen Technologien, womit elektronische Daten in weit höherer Geschwindigkeit übermittelt werden können. Ebenso wird er den aktuellen Stand der Erschliessung im Verbandsgebiet erläutern und Handlungsoptionen für die Verbandsgemeinden der Region Luzern West aufzeigen.

    Die gastgebende Gemeinde Altbüron und der Gemeinderat heissen die Delegierten und die hochkarätigen Gäste aus der Politik zu dieser mit Sicherheit äusserst spannenden Delegiertenversammlung herzlich willkommen und sie wünschen ihnen einen angenehmen Aufenthalt in ihrem idyllisch gelegenen Dorf.

  • Ehrung Géraldine Ruckstuhl & Kilbi in Altbüron

     

    Am Sonntag, 13. August 2017, 10.00 Uhr findet die traditionelle Dorfkilbi mit der Ehrung unserer U20 - Vize-Europameisterin Géraldine Ruckstuhl statt.


    Hier das Detailprogramm:

     

    10.00 Uhr Gottesdienst in der St. Antonius-Kapelle

    10.45 Uhr Ehrung Géraldine Ruckstuhl

     

    Mehr Information auf dem Flugblatt unter diesem Link

  • Eidgenössische Wahlen


    Am Sonntag, 18. Oktober 2015 wird das eidgenössische Parlament neu gewählt. Alle stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Schweiz sind eingeladen, sich an den Wahlen zu beteiligen. Gewählt kann schriftlich per Brief oder direkt am Sonntag, 18. Oktober 2015, von 10.00 - 10.30 Uhr auf der Gemeindekanzlei.

     

    Weitere Informationen findet man auf folgender Webseite.

     

    Link zu den eidg. Wahlen

  • Ein Baum für Géraldine Ruckstuhl

    Was schenkt man einer begnadeten Sportlerin, welche immer wieder mit ihren sportlichen Leistungen alle bisherigen Rekorde bricht? Diese Frage durfte sich der Gemeinderat Altbüron stellen, als Géraldine nach 2015 mit Gold von der U18 Weltmeisterschaft in Cali (Kolumbien) und nach 2017 mit Silber von der U20 Europameisterschaft in Grosseto (Italien) diesen Sommer mit einem Sieg im 7-Kampf von den U23 Europameisterschaften in Gàvle (Schweden) heimkehrte.

     

    Lesen Sie weiter...

  • Einladung Gemeindeversammlung 30. November 2017

     

    Der Gemeinderat Altbüron lädt die Stimmberechtigten der Gemeinde Altbüron zur Gemeindeversammlung am 30. November 2017, 20.00 Uhr, in die Mehrzweckhalle Hiltbrunnen ein.

     

    Einladung mit Traktandenliste

    Botschaft Gemeindeversammlung 30. November 2017

     

    Siedlungsentwässerungsreglement, gültig ab 1. Januar 2018

    Vollzugsverordnung zum Siedlungsentwässerungsreglement, gültig ab 1. Januar 2018

     

    Gemeindeordnung, gültig ab 1. Januar 2018

     

    Kurtaxen- und Beherbergungsreglement, gültig ab 1. Januar 2018

    Kurtaxen- und Beherbergungsverordnung, gültig ab 1. Januar 2018

  • Einladung Veranstaltung "Energiesparen" am 20. Januar 2017

     

    Die Gemeinden Altbüron, Pfaffnau und Roggliswil mit Unterstützung der Gewerbevereine Hinterland und Pfaffnau-Rogglsiwil-St. Urban laden Sie ein zur Infoveranstaltung "Auf geht's - Energiesparen einfach gemacht" am 20. Januar 2017, 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Hiltbrunnen in Altbüron.

     

    Einladung_Veranstaltung_Energiesparen_20_Januar_2017

  • Einladung zur 4. Kantonalen Jugendsession 2017

     

    Am 27. Oktober 2017 findet die 4. Kantonale Jugendsession im Kantonsratssaal statt. Interessierte Jugendliche können sich bis am 13. oktober 2017 unter www.jukalu.ch/jugendsession anmelden.

     

    Die detaillierte Einladung finden Sie hier

  • Einweihung Ferdinant Bernet Weg

     

    Am Sonntag, 14. August 2016, 10.00 Uhr, findet die traditionelle Dorfkilbi mit der Einweihung des Ferdinand Bernet Weges statt.

     

    Programm: 10.00 Uhr Gottesdienst in der St. Antonius-Kapelle

                     10.45 Uhr  Einweihung Ferdinand Bernet Weg

     

    Im Anschluss an die Wegeinweihung offeriert die Gemeinde Altbüron einen Kilbi-Apéro.

     

    Alle Details sind auf diesem Flugblatt ersichtlich.

  • Empfang Fabienne Meyer

     

    Der Gemeinderat und die Bevölkerung von Altbüron freuen sich über die ausserordentlichen Leistungen der Altbüronerin Fabienne Meyer und ihrer Teamkollegin Tanja Mayer in der Bobsaison 2013 / 2014. Aus diesem Grund findet am Sonntag, 16. März 2014 in der MZH Altbüron ein Empfang statt.

    Details zum Empfang können hierentnommen werden.

  • Empfang Géraldine Ruckstuhl

     

     

    Nach dem grandiosen Erfolg von Géraldine Ruckstuhl an den U-18-Weltmeisterschaften gab es einen herzlichen Empfang der Bevölkerung und den Vereinen von Altbüron und Umgebung.

    Unter Impressionen sind einige Fotos publiziert.

    geraldine

  • Empfang und Ehrung Géraldine Ruckstuhl

     

    Der Gemeinderat lädt die Einwohnerinnen und Einwohner von Altbüron am Freitag, 31. Juli 2015, 19.00 Uhr zum Empfang von Géraldine Ruckstuhl ein. Der Empfang findet auf dem Pausenplatz der Schulanlage Altbüron statt.

    Alle Details hier:

Gemeindeverwaltung Altbüron: 062 207 00 80 / Mail: gemeindeverwaltung@altbueron.ch
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do 08.00 - 11.45, 14.00 - 17.00 Uhr.

Mi, Fr 08.00 - 11.45 Uhr, Nachmittag geschlossen.